Emmett in Transit

Der Podcast der mFUND Begleitforschung zu datengetriebener Mobilität

Offene Daten oder exklusive Mobilität?

Emmett in Transit #15 – der Podcast über datengetriebene Mobilität

05.04.2022 33 min

Folge #15 thematisiert zivilgesellschaftliches Engagement für eine Mobilität, die allen Menschen zugutekommt. Unsere Gäste nutzen bei ihrer Arbeit verschiedenste Daten und argumentieren: Daten könnten den öffentlichen Personenverkehr zugänglicher machen und mehr Menschen für Bus und Bahn begeistern. Es scheitert jedoch allzu oft daran, dass Mobilitätsdaten nicht frei verfügbar oder uneinheitlich formatiert sind.

UNSERE GÄSTE

„Da, wo Daten sind, sollten sie bereitgestellt werden. Darüber muss man auch keine Glaubenskriege führen, mit Bewusstseinsschaffung kommt man da schnell weit.“ –
Raúl Krauthausen ist Inklusions-Aktivist und Gründer der Sozialheld*innen, studierter Kommunikationswirt und Design Thinker. Er hat die Wheelmap erfunden, eine digitale Karte barrierefreier Plätze, die von User:innen auf der ganzen Welt erstellt wird.

Hinweis: Der Verein Sozialhelden e. V. (Eigenschreibweise inzwischen geändert in: Sozialheld*innen) hat bereits drei mFUND-Projekte initiiert: Elevate, Miki und Elevate Delta.


„Wir müssen für die Bürger:innen arbeiten, die erstens ein Recht auf Mobilität haben und zweitens die ganze Sache finanzieren.“ – Jannis R. versucht, mit offenen Mobilitätsdaten und Open-Source-Software öffentliche Verkehrssysteme für alle zugänglicher und attraktiver zu gestalten. Darüber hinaus engagiert er sich im Code-for-Germany-Netzwerk.
 
DIE FRAGEN

Mit Emmett-Projektleiterin Lena Rickenberg besprechen unsere Gäste, warum sie Open-Data-Aktivisten sind, was offene Daten mit Barrierefreiheit zu tun haben und warum überall von innovativen Leuchtturmprojekten mit KI und Blockchain geträumt wird, obwohl meistens nicht einmal die grundlegende Dateninfrastruktur steht. 

ÜBER EMMETT IN TRANSIT

Brauche ich künftig nur eine App, um Mietwagen, Zug und Fahrrad zu nutzen? Wann und wie wird KI autonome Fahrzeuge auf Deutschlands Straßen lenken? Warum fliegen Drohnen neuerdings Teile des 38.500 Kilometer langen deutschen Schienennetzes ab? Wir befragen Forscher:innen, Unternehmer:innen und Tüftler:innen zu datengetriebener Mobilität und ihren Auswirkungen auf den Menschen.

Keine Folge verpassen: Jetzt den Podcast abonnieren!

Emmett in Transit können Sie auf Apple Podcasts, Google Podcast, Spotify oder Deezer anhören. Abonnieren Sie den Podcast, um keine Folge zu verpassen!